Bäder zur Entspannung

Mit Melisse schlummern Sie gut: "Wenn Sie Schwierigkeiten beim Einschlafen haben, trinken Sie abends zwei Tassen Melissentee", empfiehlt Apotheker Nikolai Wenkoff im team santé pharmcast. Eine der Tassen soll nach dem Abendessen und eine zweite direkt vor dem Schlafengehen getrunken werden. Das entspannt und ermöglicht ruhige, ungestörte Nächte.
Noch einen zweiten guten Tipp für Schlaflose hat Wenkoff parat: Kombinieren Sie den Tee mit einem Entspannungsbad aus ätherischen Ölen. Ein 20 Minuten langes Wannenbad vor dem Zubettgehen verstärkt die Wirkung der Melisse und Sie schlafen bestimmt gut.

  • 8 Tropfen Lavendelöl
  • 4 Tropfen Rosenöl
  • 4 Tropfen Orangenöl
  • 2 EL Schlagobers
So einfach geht es:
Alle angeführten Zutaten ins warme Badewasser träufeln. Das Schlagobers dient als Trägerstoff für die ätherischen Öle.
© Covermotiv: Barbara Eckholdt / pixelio.de


DIE MELISSE

Auch bekannt als Zitronenmelisse oder auch "Bienenkraut". Denn ihr Nektarreichtum lockt die Bienen in den Garten und mel heißt auf lateinisch Honig.

Melisse stabilisiert das vegetative Nervensystem, stärkt das Herz und hilft sogar bei Föhn. Tee aus getrockneten Melisseblättern wirkt gegen Unruhe. Das ätherische Öl der frischen Blätter beruhigt bei Nervenschmerzen.