Gesunde Frauenhaut: Mehr Reinigung, weniger Makeup

Stress, Beruf, Familie... für Überlegungen zur gesunden Hautpflege fehlt oft die Zeit. Jedoch: "Die meisten Frauen haben von Natur aus eine positive Einstellung zu ihrer Haut", berichtet Apotheker Thomas Kunauer im team santé pharmcast von seinen Erfahrungen aus der Praxis.

Je früher man Maßnahmen gegen den Alterungsprozeß der Haut setzt, desto schöner und gesünder bleibt Frauenhaut auch in späteren Lebensabschnitten. Also: Nicht erst mit 45 etwas für die Vitalität Ihrer Haut tun, sondern schon mit 25!  

Mehrkomponenten-Produkte sparen Zeit und Nerven. Am besten, Sie kommen in Ihre team santé Apotheke für eine professionelle Hautanalyse. In unseren diskreten Beratungsräumen ermitteln wir Ihr individuelles Hautbild und stimmen die geeigneten Pflegeprodukte darauf ab. Oberstes Ziel: Nicht nur schöner soll die Haut werden, sondern auch gesünder!
Heilpflanze des Jahres 2009: Die Ringelblume
(Quelle: Österreichische  Apothekerkammer)
Die hautpflegende Wirkung der Ringelblumensalbe ist wissenschaftlich nachgewiesen. Zudem hemmt sie Entzündungen und lindert Schmerzen. Blutergüsse verschwinden schneller, auch Insektenstiche und Sonnenbrand sind behandelbar. Besonders bei Akne empfehlen Hautärzte diese besonders heilkräftige Salbe.  
© Covermotiv: Peter Kirchhoff / pixelio.de


HAUT IM WECHSEL

In den Wechseljahren ändert sich der Hauttyp: Vor allem die Gesichtshaut wird trockener.

Abdeckstifte, Makeup, etc. lösen dieses Problem nur oberflächlich. Als Apotheker raten wir Ihnen vielmehr zu porentiefer Reinigung mit ph-neutralen Seifen. Und das gründlich und regelmäßig. Nur so können Pflegeprodukte, die Sie nachfolgend auftragen, richtig wirken!