Omas Hausmittel: Bauchschmerzen


Bauchwickel
Gegen Bauchschmerzen helfen lauwarme Bauchwickel mit einem Schuss Essig. Der Wickel wird drei Mal täglich angewendet, jeweils 20 Minuten lang. Auch Kamille-Wickel wirken gut. Dazu übergießt man 2 Teelöffel Kamille mit 1/2 Liter Wasser, lässt 10 Minuten ziehen und seiht ab. Vorsicht: Der Wickel darf nicht zu heiß sein, testen Sie die Temperatur erst auf Ihrem Unterarm!


Fencheltee gegen Blähungen
Fenchelsamen zerquetschen, 1/2 - 1 Teelöffel mit 250 ml siedendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Säuglingen gibt man 3 bis 5 Teelöffel des Tees vor den Mahlzeiten, älteren Kindern zwei bis drei Mal täglich 1 Tasse.


Heidelbeertee gegen Durchfall
1 gehäuften Esslöffel getrockneter Heidelbeeren mit 1/4 Liter Wasser übergießen, 10 Minuten kochen und abseihen. 3 bis 5 Mal täglich je 3 bis 5 Esslöffel ungesüßten Tee trinken.


Pfefferminztee gegen Erbrechen
1 gehäuften Esslöffel Pfefferminze mit 1/4 Liter mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Dieser Tee wird langsam, schluckweise und mäßig warm getrunken.
© Covermotiv: adel / pixelio.de


WUNDERMITTEL
HEIDELBEERE

Die natürlichen Antioxidantien der Heidelbeere wirken gegen die berüchtigten "freien Radikalen" und schützen vor Entzündungen, Krebs, Herz-Kreislauf-Problemen und Augenleiden.

Es schadet nicht, regelmäßig eine der 5 täglich empfohlenen Obst- und Gemüseportionen mit einer Handvoll Heidelbeeren zu decken. Sie sind optimale Vitalspender für zwischendurch.

Heidelbeeren können sofort nach dem Waschen genossen werden. Mit Joghurt oder Topfen geben sie einen herrlichen Frucht-Milch-Mix.

Getrocknete Heidelbeeren aus der Apotheke wirken stopfend - also gegen Durchfall.